weitere Rezepte...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grundrezept Bisquit Kuchen 

 

6 Eier

6 EL heißes Wasser

200g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

100g Mehl

100g Speisestärke

25g Kakao (Kuchen braun) oder

25g Speisestärke (Kuchen hell) 

1 TL Backpulver

 

Eier  mindestens 10 Min schaumig schlagen, heißes Wasser zugeben, Zucker einrieseln lassen. Mehl mit Speisestärke/Kakao, Backpulver mischen und über Eiermasse sieben, vorsichtig unterheben.

Masse in Springform füllen und bei 175°  ca. 25 - 35 Min. backen.

Dieser Kuchen ist sehr locker, aber eher weich. Er eignet sich gut für runde Torten mit leichten Sahne-/Quarkfüllungen.

 

Madeira Sponge Cake

 

4 Eier

325g Mehl

1,5 Pck Backpulver

250g weiche Butter/Margarine

250g Puderzucker

 

Aroma nach belieben: 

Vanille: 1 TL Vanillearoma

Zitrone: abgeriebene Schale einer Zitrone

Schoko: 2-3 EL Kakao + 1 EL Milch

Mandel: 1 TL Bittermandelaroma + 3 Löffel gemahlene Mandeln

 

Mehl und Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben. Weiche Butter und Puderzucker in einer großen Rührschüssel schaumig rühren. Die Eier einzeln und abwechselnd mit gesiebtem Mehl einrühren. Das gewünschte Aroma hinzufügen und die Masse gründlich durchrühren!

 

In die gewünschte Backform füllen und bei 160° ca. 60 Min backen.

 

Das Geheimnis vieler Kreativtorten ist dieser feste, saftige Kuchen, der geschnitten und geschnitzt werden kann, ohne zu zerkrümeln. Außerdem kann man ihn in beliebigen Geschmacksrichtungen aromatisieren.

 

Grundrezepte Marshmallow Rollfondant

 

625g Puderzucker (ca. 2,5 Päckchen)

300g weiße Marshmallows

1 EL Wasser 

Marshmallows und das Wasser in eine große Schüssel geben und diese ca. 3-4 x für je 30 Sekunden bei 600 Watt in die Mikrowelle stellen. Ab und zu prüfen, denn die Marshmallows behalten ihre Form, aber wenn man sie berührt, merkt man, dass sie weich geworden und geschmolzen sind.

 

Dann 250g Puderzucker untermischen, am besten mit dem elektrischen Mixer. Danach  den Rest Puderzucker unterkneten bis das Ganze ein fester Teig ist. Nun kann der Fondant mit Speisefarbe nach belieben eingefärbt werden. Zur Aufbewahrung luftdicht in Folie wickeln.

Sollte der Fondant in der Folie etwas fest geworden sein, einfach für wenige Sekunden in die Mikrowelle ins Auftauprogramm geben.

Falls man keine Mikrowelle hat, kann man die Marshmallows auch über dem Wasserbad schmelzen. 

 

Grundrezept Royal Icing

 

500g Puderzucker

10g Eiweißpulver oder 1 geschlagenes Eiweiß

60ml Wasser (wenn geschlagenes Ei - KEIN WASSER!!!)

Messerspitze Zitronensäure

 

Zur Herstellung braucht man noch einen Rührbesen und eine Schüssel. Alle Werkzeuge müssen fettfrei sein, dazu spüle ich alles kurz vor Gebrauch unter heißem Wasser  ab.

Eiweißpulver und Wasser kurz aufschlagen. Dann nach und nach Puderzucker unterrühren, bis eine sahnige Konsistenz entsteht. Wenn man mit dem Rührbesen durch geht, müssen steife Spitzen entstehen. 

Eine Lage Klarsichtfolie direkt auf das Icing legen, so dass es luftdicht verpackt ist, etwa 30 Minuten ruhen lassen. Danach noch mal durchrühren und in den Spritzbeutel füllen.

Wer buntes Icing haben möchte, rührt Lebensmittelfarbe nach Bedarf darunter.

Damit kann man Torten direkt verzieren oder Blüten etc. auf Backpapier spritzen, trocknen lassen und anschließend auflegen.